Pfingstregatta Saaldorf

von

Pfingsregatta in Saaldorf

.

Scheidt und Ordnung dominieren ihre Klassen

Die KRV Hof/Aschaffenburg fährt sich auf der Pfingstregatta in Saaldorf für die Meisterschaften ein und holt sich in der Mannschaftswertung hinter LVB Leipzig bei 40 Vereinen den 2. Platz. Genau 121 Rennen absolvierten dabei die Hofer Kanuten.  
Sehr erfolgreich war dabei wieder Tim Ordnung bei den Schülern der Altersklasse 11 und 12 und dominierte seine Konkurrenz über 200m, 500m und 2000m. Zusammen mit Vereinskollege Nico Schmidt  konnte er im K2 über 200m und 500m Goldmedaille 4 und 5 erreichen. In der höheren Altersklasse der 13 und 14jährigen erreichte er zusammen mit Tim Schug über 500m den 9. Platz und über 200m den respektablen 5. Platz. Dieser konnte seine starke Qualität im Mannschaftsboot auch mit Annika Scheidt ausspielen. Mit ihr erreichte er den 3. Platz im Mixboot.
Nicht minder erfolgsverheißend war Annika Scheidt bei den Schülerinnen A. Sie gewann den K1 über 500m und die Langstrecke über 2000m. Beim Rennen über 200m musste sie sich nur ganz knapp Melanie Gebelein vom Riesaer WSV geschlagen geben. Im K4 Mannschaftsboot holte sie sich zusammen mit Alexandra Pabst, Luisa Möller und Paula Masi eine Gold- und eine Silbermedaille. Erfreulich war auch jeweils ein 5. Platz auf 200m und 500m mit Paula Masi. In der höheren Klasse der Jugend erreichte sie mit Gina Ehrhardt im K2 über beide Distanzen und im K4-Mix jeweils die Bronzemedaille.
In der Damen Leistungsklasse zeigte Johanna Relius eine starke Leistung über 200m und erreichte den 2.Platz. Über die Langstrecke von 6000m reichte es überraschend zu einer Bronzemedaille. Der K2 mit Victoria Tippelt erfüllte die Erwartungen und sowohl auf 200m als auch 500m fuhren sie einen Start-Ziel Sieg heraus. Zusammen mit Julia Kleinfeldt und Johanna Obremski erreichten sie auf beiden Strecken im K4 den Bronzerang. Christian Tippelt zeigte im starken Feld der Herren Leistungsklasse eine gute Leistung. Musste sich aber sowohl im K2 mit seiner Frau Victoria als auch im K4-Mix mit Johanna Relius und Paul Mittelstedt vom SC Neubrandenburg mit 4. Rang begnügen.
Auch die Senioren Gerhard Schmalz, Michael Kleinfeld und Ernst Sitte konnten Erfolge einfahren und belegten mit Frank Freyer vom Köpenicker SC den 3. Platz auf 500m. Auf  200m war die Konkurrenz stärker und es reichte nur zu einem 5. Platz. Der K2 von Gerhard Schmalz und Michael Kleinfeldt konnte auf 200m ebenfalls den 3. Platz erpaddeln. Auf 500m reichte es nur zum 4. Rang. Mit Ernst Sitte konnte Michael Kleinfeldt auf 200m und 500m jeweils den 5. Platz einfahren.
CTi

Zurück